Datenschutzhinweise der IN-telegence GmbH

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund erhebt, verarbeitet und nutzt die IN-telegence GmbH (im Folgenden „IN-telegence“) Ihre personenbezogenen Daten nur auf Grundlage und im Rahmen der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Zu diesen gehören insbesondere die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Telekommunikationsgesetz (TKG), das Telemediengesetz (TMG) sowie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die IN-telegence GmbH und die Ihnen nach dem neuen Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Allgemeine Hinweise zum Datenschutz

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

IN-telegence GmbH
Oskar-Jäger-Str. 125
50825 Köln
Geschäftsführer: Christian Plätke, Holger Jansen
E-Mail: service@in-telegence.net

Der Datenschutzbeauftragte ist zu erreichen unter:

IN-telegence GmbH, Oskar-Jäger-Str. 125, 50825 Köln; datenschutz@in-telegence.net

Datenerhebung und Herkunft der Daten:

Wir erheben personenbezogene Daten von

  • Interessenten, Geschäftskunden, Lieferanten und Dienstleistern
  • Endkunden (Anschlussinhaber von deren Anschluss Rufnummern, die bei uns im Telekommunikationsnetz geschaltet sind, angerufen werden)
  • Webseitenbesuchern
  • Bewerbern, Mitarbeitern (für diese erfolgt eine gesonderte Datenschutzinformation)

Im Rahmen der Anbahnung und/oder Durchführung einer Interessenten-, Lieferanten-, Dienstleistungs- oder Geschäftskundenbeziehung können je nach Kontakt- und Vertragsbeziehung folgende personenbezogene Daten Art. 6 Abs. 1 lit b) DSGVO erhoben werden: Name und andere Kontaktdaten (Telefonnummern, E-Mail-Adresse, Faxnummer usw.) von Geschäftsführern / Mitarbeitern, Kontoinformationsdaten, Preise, Zahlungsdaten, Einwahldaten für das Online-Kundenportal, Produktbezogen können weitere Daten hinzukommen (im Folgenden gemeinsam als „Bestandsdaten“ bezeichnet)

Bei einem Anruf einer Ortsnetz- oder Servicerufnummer (z.B. 0800, 0180, 0900, 118xy), die in unserm Netz realisiert wird, werden folgende personenbezogenen Daten nach den Vorschriften des TKG erhoben: Anrufnummer, Anrufdatum, Uhrzeit, Dauer und Zielrufnummer (Verkehrsdaten). Die Erhebung der Verkehrsdaten erfolgt im Zeitpunkt der Herstellung und des Haltens der Verbindung.

Von Endkunden, die Call by Call über uns nutzen oder eine 0900, 118xy-Rufnummer aus dem Festnetz anrufen, die für einen Geschäftskunden bei uns im Netz realisiert wird, können zusätzlich folgende personenbezogene Daten erhoben werden: Anschrift, Buchungskonto- und Rechnungsnummer des Anschlussinhabers, Forderungshöhe, Zahlungsdaten (im Folgenden gemeinsam als „Bestandsdaten“ bezeichnet). Die Bestandsdaten erhalten wir vom jeweiligen Anschlussnetzbetreiber, der dem Endkunden den Telefonanschluss bereitstellt und über den die Telefonverbindungen abgerechnet werden.

Sofern Sie das Kontaktformular auf unserer Webseite zur Kontaktaufnahme mit uns nutzen, werden die von Ihnen gemachten Angaben an uns übermittelt (Datenerhebung). Die Erhebung erfolgt regelmäßig im Rahmen der Geschäftsanbahnung oder zur Bearbeitung eines Anliegens. Wir verarbeiten diese Daten soweit dies vorvertraglich, vertraglich erforderlich oder zur Erfüllung Ihres Anliegens nach Art. 6 Abs. 1  lit f) DSGVO angemessen ist. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Wir setzen beim Besuch unserer Webseite Cookies zur sicheren Erbringung der Dienste und erheben für die Dauer des Abrufs von Webseiten-Inhalten Ihre IP-Adresse und Nutzungsdaten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO.

Zudem erheben wir Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Ihre Webseiten, Presseartikel usw.) und beziehen im Einzelfall Daten (Firmenauskünfte) von Auskunfteien im Rahmen der Zulässigkeit nach Art. 6 lit f) DSGV.

Ferner erheben wir Daten, die Sie uns im Rahmen einer Einwilligung für einen bestimmten Zweck zur Verfügung stellen (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Alle personenbezogenen Daten werden jeweils nur im Rahmen einer gesetzlichen Erlaubnis erhoben oder wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der DSGVO), des BDSG, der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des TKG sowie weiterer maßgeblichen Gesetze.

Zur Erfüllung vorvertraglicher oder vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, d.h. zur Anbahnung von Kunden-, Lieferanten- und Dienstleisterbeziehungen oder vergleichbaren Kontaktverhältnissen sowie zur Erfüllung von mit uns bestehenden Verträgen (Einkaufs- und Verkaufsverträgen). Erforderlichkeit und Zweck der Datenverarbeitung richten sich hierbei jeweils nach der konkreten Vertragsbeziehung. Dies umfasst insbesondere die Begründung des Vertragsverhältnisses, Ausgestaltung, Erfüllung, Beratung sowie die Abrechnung von Leistungen im Kundenverhältnis. Aber auch den Austausch von personenbezogenen Daten mit beteiligen Geschäftspartnern (z.B. Datenaustausch mit Zusammenschaltungspartnern) zur Realisierung des Servicedienstes sowie zur Abrechnung und Einziehung von Forderungen der von Geschäftskunden gegenüber Endkunden erbrachten Leistungen durch den Anschlussnetzbetreiber des Endkunden. Erforderlich insoweit ist, dass wir auch Daten über das Zahlungsverhalten speichern. Wir benötigen diese Daten, um das Mahnwesen oder eine mögliche Rufnummernsperre durchführen zu können. Des Weiteren erfolgt eine Verarbeitung zur Bearbeitung von Endkundenanfragen.

Verarbeitung im Rahmen einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO)

Ihre Daten verarbeiten wir über die eigentliche Erfüllung des Vorvertrages oder Vertrages hinaus auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren, sofern nicht Rechte der betroffenen Personen an einem Unterbleiben der Datenverarbeitung überwiegen. Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Gewährleistung der Netz- und IT-Sicherheit und des Geschäftsbetriebes
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  • zur Begründung und Erfüllung von Kontaktverhältnissen im Rahmen der Zweckmäßigkeit
  • zur Beitreibung offener Forderungen
  • zur Verifizierung von Adressen, Bonität und Beteiligungsverhältnissen
  • zur Anonymisierung von IP-Adressen bei der Nutzung unserer Webseite für statistische Zwecke, der Datensicherheit und der Optimierung unserer Webseite

Verarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO)

Erteilen Sie uns nach den bestehenden Vorgaben eine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen bestimmten Zweck, so verarbeiten wir diese Daten innerhalb der Einwilligung. Eine uns gegenüber erteilte Einwilligung kann jederzeit auch uns gegenüber für die Zukunft wieder widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir einer gesetzlichen Verpflichtung unterliegen, wie z.B. den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder Auskunfts- oder Überwachungspflichten gegenüber staatlichen Institutionen im Rahmen der Gesetze.

Erforderlichkeit der Bereitstellung der Daten:

Die Bereitstellung der Bestandsdaten ist für den Abschluss und die Durchführung der jeweiligen Vertragsbeziehung, einschließlich der Beitreibung etwaiger offener Forderungen erforderlich. Verkehrsdaten werden von uns beim Herstellung und Halten der Verbindungen zu Abrechnungs- und anderen gesetzlich vorgegebenen Zwecken erhoben. Ohne die zuvor genannten notwendigen personenbezogenen Daten wäre uns eine Vertragserfüllung nicht möglich.

Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten:

Innerhalb des Unternehmens erhalten im Rahmen der Erforderlichkeit oder angemessener Zweckmäßigkeit die Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die mit der Bearbeitung des jeweiligen Vorgangs betraut sind.

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten (z.B. Buchhaltung, First Level Support) zum Teil auch externer Dienstleister. Auch diese erhalten zweckgebunden Zugriff auf personenbezogene Daten, wenn sie unseren schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen sowie das allgemeine Datengeheimnis im Rahmen einer Auftragsverarbeitung und – soweit anwendbar – das Fernmeldegeheimnis wahren. Zudem rufen wir innerhalb der Erlaubnis nach Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO Daten einer Auskunftei ab, wenn dies zur Begründung eines Vertrages oder zur Durchsetzung von Ansprüchen erforderlich oder angemessen ist. Ihre personenbezogenen Daten werden wir weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

Darüber hinaus erfolgt im Rahmen der Realisierung von Servicediensten für Geschäftskunden in unserem Netz der Datenaustausch mit beteiligten Netzbetreibern und anderen Diensteanbietern gemäß den Vorschriften der §§ 95ff TKG. Dies insbesondere beim Herstellen und Halten von Verbindungen über die Netzgrenzen, beim Anbieterwechsel und der Abrechnung und Einziehung von Forderungen. Die Einzelheiten des Datenaustauschs und der Datenverarbeitung richten sich nach der Art des in Anspruch genommenen Dienstes sowie danach, ob der  Dienst aus dem Fest- oder dem Mobilfunknetz angewählt wird.

Soweit aus dem Vertragsverhältnis oder auf sonstige Weise die Beitreibung einer offenen Forderung im Rahmen der Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich wird – und hierbei nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen – beauftragen wir einen Rechtsanwaltsinkassodienstleister mit der Beitreibung der Forderung. Dem beauftragten Dienstleister werden die zur Beitreibung erforderlichen Daten übermittelt. Rechtsgrundlage sind  Artikel 6 Absatz 1 lit. b und Artikel 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei den genannten Rechtspersonen stehen Ihnen diese im Einzelfall unter der jeweils angegebenen Adresse zur Verfügung.

Darüber hinaus können Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger, wie etwa an Behörden (z.B. Bundesnetzagentur, Strafverfolgungsbehörden) zur Erfüllung gesetzlicher Auskunfts- und Mitteilungspflichten übermittelt werden.

Ein Verkauf oder eine sonstige geschäftsmäßige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, insbesondere zum Zwecke der Werbung oder des Adresshandels, erfolgt grundsätzlich nicht.

Datenübermittlung in ein Drittland:

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, tun wir dies, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU- Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Daten an Google und an Anbieter sozialer Netzwerke übermittelt.

Dauer der Datenspeicherung:

Die Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert (u.a. §§ 97 TKG, § 257 HGB, § 147 AO), darüber hinaus nur, sofern die Daten noch benötigt werden.

Wir speichern Bestandsdaten (z.B. Firma, Name, Anschrift), die zur Begründung, Ausgestaltung und Erfüllung des Vertrages mit Geschäftskunden, Lieferanten, Dienstleistern und Endkunden erforderlich sind, bis zum Ende des Kalenderjahres, welches auf das Jahr folgt, in dem der Vertrag beendet bzw. die Forderung der Geschäftskunden vom Endkunden beglichen wurde, soweit nicht eine darüber hinausgehende Speicherverpflichtung nach Handels- und Steuerrecht besteht. Daten, die wir aus öffentlichen Quellen von Ihnen erheben, gehören zu den Bestandsdaten und werden entsprechend behandelt.

Im Rahmen eines Interessenten oder sonstigen Kontaktverhältnisses werden die Kontaktdaten sowie die Kommunikationsdaten gespeichert und verwendet, soweit dies für den jeweiligen Kommunikationszweck erforderlich oder im Rahmen der Angemessenheit zweckdienlich ist.

Speziell für die anfallenden Einzelverbindungen und die hieraus folgenden Abrechnungsdaten gilt, dass wir diese für die Dauer von maximal sechs Kalendermonaten speichern, sofern diese zu Abrechnungszwecken mit Geschäftskunden oder anderen Netzbetreibern oder Diensteanbietern erforderlich sind. Sofern der Zahlungspflichtige fristgerecht Einwendungen erhebt, werden die Daten bis zur Klärung der Einwendungen bzw. erfolgreichen Forderungsbeitreibung gespeichert. Eine weitere Speicherung erfolgt in Ausnahmefällen, soweit hierfür eine Rechtsgrundlage besteht (z.B. Störungsbeseitigung, Missbrauchsaufklärung und -verhinderung).

Im Rahmen der Web-Seiten-Nutzung speichern wir die IP-Adresse und Nutzungsdaten für die Dauer des Nutzungsvorgangs. Darüber hinaus wird die IP-Adresse gespeichert, soweit dies zur Datensicherheit und Aufklärung oder Verhinderung von Sicherheit- oder Datenschutzverletzungen angemessen ist, wobei sich die Angemessenheit nach der konkreten Bedrohungslage richtet. Die IP-Adressen werden in diesem Falle nur so lange gespeichert, wie dies für die vorgenannten Zwecke angemessen ist. Im Falle einer Strafanzeige oder Strafverfolgung oder die Durchsetzung von Ansprüchen gegen Personen, die Sicherheits- oder Datenschutzverletzungen durchführen, kann die Speicherung und Verwendung der Daten bis zur abschließenden Klärung bzw. Durchsetzung der Ansprüche erfolgen.

Rechte als betroffene Person:

Sofern die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, können Sie unter der oben genannten Anschrift Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung unrichtiger Daten oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen steht weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Ferner haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein Widerspruchsrecht. Ihre Rechte ergeben sich aus Art.15-22 DSGVO.

Eine uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde:

Sie haben zudem das Recht, bei einer Ihrer Ansicht nach unrechtmäßigen Datenverarbeitung Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.

Besondere Hinweise zum Datenschutz

Datenschutzhinweise zu Einsatz und Verwendung von Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Smartphone etc.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies dienen dazu, Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte Session-Cookies, die während des Abrufes unserer Webseite gesetzt werden, um den von Ihnen aufgerufenen Dienst sicher erbringen zu können. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Webseite automatisch gelöscht.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser aber auch so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden oder Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Eine vollständige Deaktivierung von Cookies kann aber dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO erforderlich.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter

IN-telegence hat auf der Webseite Komponenten von Twitter integriert. Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.

Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de  abrufbar.

Wenn Sie nicht wünschen, dass keine Übermittlung von Informationen an Twitter nicht erfolgt, loggen Sie sich bitte vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account aus.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google+

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite als Komponente die Google+ Schaltfläche integriert. Google+ ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Google+ ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Google+ ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google+ Schaltfläche integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google+ Schaltfläche veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Google+ Schaltfläche von Google herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Genauere Informationen zu Google+ sind unter https://developers.google.com/+/ abrufbar.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist, erkennt Google mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Google+ Schaltfläche gesammelt und durch Google dem jeweiligen Google+-Account der betroffenen Person zugeordnet.

Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Google+-Buttons und gibt damit eine Google+1 Empfehlung ab, ordnet Google diese Information dem persönlichen Google+-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten. Google speichert die Google+1-Empfehlung der betroffenen Person und macht diese in Übereinstimmung mit den von der betroffenen Person diesbezüglich akzeptierten Bedingungen öffentlich zugänglich. Eine von der betroffenen Person auf dieser Internetseite abgegebene Google+1-Empfehlung wird in der Folge zusammen mit anderen personenbezogenen Daten, wie dem Namen des von der betroffenen Person genutzten Google+1-Accounts und dem in diesem hinterlegten Foto in anderen Google-Diensten, beispielsweise den Suchmaschinenergebnissen der Google-Suchmaschine, dem Google-Konto der betroffenen Person oder an sonstigen Stellen, beispielsweise auf Internetseiten oder im Zusammenhang mit Werbeanzeigen, gespeichert und verarbeitet. Ferner ist Google in der Lage, den Besuch auf dieser Internetseite mit anderen bei Google gespeicherten personenbezogenen Daten zu verknüpfen. Google zeichnet diese personenbezogenen Informationen ferner mit dem Zweck auf, die unterschiedlichen Dienste von Google zu verbessern oder zu optimieren.

Google erhält über die Google+-Schaltfläche immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Google+-Schaltfläche anklickt oder nicht.

Ist eine Übermittlung personenbezogener Daten an Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese eine solche Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Google+-Account ausloggen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden. Weitere Hinweise von Google zur Google+1-Schaltfläche können unter https://developers.google.com/+/web/buttons-policy abgerufen werden.

 

Version-1-0-0 vom 25.05.2018